Polizei
Symbolbild.

Symbolbild.

Knappe,Jörg (knap)

Symbolbild.

Krefeld. Böse Überraschung für einen Taxifahrer: Anstatt am Ende der Fahrt zu bezahlen, hat ein junger Mann den Fahrer geschlagen und ausgeraubt.

Der unliebsame Fahrgast ließ sich am Dienstagabend mit dem Taxi vom Neusser Bahnhof nach Krefeld zur Rendsburger Straße fahren. Bei der Ankunft in Krefeld gegen 21 Uhr bat der etwa 25-jährige Mann den Fahrer um dessen Handy. Er wolle angeblich seine Schwester anrufen, damit diese ihm das Geld zum Taxi bringt, teilte er dem Fahrer mit.

Als der 67-jährige Taxifahrer ihm daraufhin sein Mobiltelefon gab, griff der Fahrgast plötzlich auch noch nach der Geldbörse auf dem Armaturenbrett. Als das Opfer sich wehrte, versetzte der Mann ihm einen Schlag ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß mit dem Smartphone und dem Geld. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt.

Die Polizei setzte einen Spürhund ein, um den Fluchtweg des Täters zu ermitteln: Demnach entfernte sich der Täter zunächst über einen kleinen Fuß- und Radweg auf eine Stichstraße in Richtung Uerdinger Straße und schließlich in Richtung einer angrenzenden Kleingartenanlage.

Der Täter war blond und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild, er sprach akzentfreies Deutsch. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer hellen Jacke und einem dunklen Schal bekleidet, möglicherweise trug er Handschuhe.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer