Ehemalige der „Schule 62“ feiern nach 55 Jahren ein gemütliches Wiedersehen.

wza_1500x1134_482162.jpeg
Schon zum zehnten Mal sehen sich die Ehemaligen der „Schule 62“ wieder – viele Kontakte haben über die Jahre gehalten.

Schon zum zehnten Mal sehen sich die Ehemaligen der „Schule 62“ wieder – viele Kontakte haben über die Jahre gehalten.

Andreas Bischof

Schon zum zehnten Mal sehen sich die Ehemaligen der „Schule 62“ wieder – viele Kontakte haben über die Jahre gehalten.

Uerdingen. Es ist ein Klassentreffen der gemütlichen Art: Die ehemaligen Schüler der "Schule 62" in Uerdingen reichen Fotos über den Tisch, erzählen Geschichten und lachen viel. 55 Jahre ist es her, dass die Absolventen zusammen die Schulbank gedrückt haben.

Da sie mehr als 70 Schüler waren, gab es ab der sechsten Klassen eine Jungen- und eine Mädchenklasse. "Ich kam erst für die letzten zwei Jahre dazu, aber ich wurde sofort aufgenommen und habe mich sehr wohl gefühlt", sagt Käthe Kluyken. Viele Kontakte haben gehalten - es ist bereits das zehnte Klassentreffen.

Doch die längste Beziehung haben Marlies und Heiner Sandten. Sie kennen sich bereits aus dem Kindergarten, waren zusammen auf der Volksschule und haben dann geheiratet. "Wir waren zwar ein paar Mal getrennt, aber wir haben uns nie aus den Augen verloren", sagt Marlies Sandten.

Zwei aus der Klasse sind Uerdinger Karnevalsprinz gewesen

Etwa 25 Ehemalige sind zum Treffen gekommen. "Schön zu sehen, dass aus jedem etwas geworden ist", sagt Organisator Hans-Dieter Backes. Die meisten wohnen noch in der Region, den weitesten Weg hatte das Ehepaar aus Detmolt.

Zwei aus der Klasse sind Uerdinger Karnevalsprinzen gewesen. "Was sich der jetzige Prinz geleistet hat, hätten wir uns nicht getraut", sagt Backes.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer