Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

wza_220x215_156094.jpeg
Waren zuletzt die drei Hauptbelastungszeugen nicht erschienen, konnte am Montag immerhin eine junge Frau vernommen werden. Die Frau war von der Polizei abgeholt und vorgeführt worden.

Waren zuletzt die drei Hauptbelastungszeugen nicht erschienen, konnte am Montag immerhin eine junge Frau vernommen werden. Die Frau war von der Polizei abgeholt und vorgeführt worden.

Waren zuletzt die drei Hauptbelastungszeugen nicht erschienen, konnte am Montag immerhin eine junge Frau vernommen werden. Die Frau war von der Polizei abgeholt und vorgeführt worden.

Krefeld. Durch die Alarmanlage eines Autos wurde am Donnerstasg früh ein Zeuge auf zwei Männer aufmerksam, die sich in Krefeld in der Parkstraße an einem Auto zu schaffen machten. Kurz vor zwei Uhr bemerkte der Mann zwei Männer, die in einem geparkten Fahrzeug stöberten.

Einer der Tatverdächtigen hielt ein beleuchtetes Mobiltelefon in der Hand. Der Zeuge leuchtete mit einer Taschenlampe in Richtung des Autos, woraufhin die Männer fluchtartig das Fahrzeug verließen. Hierbei verloren sie das Handy.

Beide Tatverdächtige, ein 23-jähriger Kerkener und ein 19-jähriger Krefelder, konnte die Polizei noch antreffen und kontrollieren. Das am Tatort aufgefundene Mobiltelefon gehört dem 19-Jährigen. Die beiden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer