wza_1500x904_778398.jpeg
Erstrahlt in neuem Glanz.

Erstrahlt in neuem Glanz.

Andreas Bischof

Erstrahlt in neuem Glanz.

Krefeld-Linn. Die Sanierungsarbeiten am denkmalgeschützten Haus Greiffenhorst in Linn sind abgeschlossen. Das Gebäude, das aus dem Jahr 1842 stammt und als Garten und Jagdhaus des Seidenfabrikanten Cornelius de Greiff war, hat seinen historischen Anstrich wieder bekommen.

Im August wurde das achteckige Gebäude mit seinen vier Flügelanbauten eingerüstet. Der alte Anstrich wurde entfernt, der freigelegte Putzuntergrund überarbeitet und ein mineralischer Anstrich aufgetragen. Bei den Sanierungsarbeiten wurden auch die Holzfenster repariert und gestrichen.

Die Kosten belaufen sich auf 84.000 Euro. Haus Greiffenhorst befindet sich seit 1924 im Besitz der Stadt Krefeld und wird für Veranstaltungen vermietet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer