Zwei Schulen wurden von der Bayer Stiftung für ihre Projekte belohnt.

wza_1500x943_579431.jpeg
Schulministerin Barbara Sommer im Berufskolleg in Uerdingen.

Schulministerin Barbara Sommer im Berufskolleg in Uerdingen.

abi

Schulministerin Barbara Sommer im Berufskolleg in Uerdingen.

Krefeld. Ein schöner Geldsegen für ihre prima Arbeiten ist ihnen gewiss. Die Schüler der Gesamtschule Kaiserplatz haben unter dem Motto "Unsere Welt ist farbig" experimentiert. Im Berufskolleg Uerdingen beschäftigten sich die Mädchen und Jungen mit dem Thema "Vanille oder Vanillin". Alle machten es so gut, dass die Bayer Stiftung "Science & Education" insgesamt 20700 Euro dafür spendierte. Und Schulministerin Barbara Sommer kam auch zur Gratulation nach Uerdingen.

Malkreide, wie sie einst die Höhlenmenschen benutzten

"Wir haben Malkreide hergestellt, wie sie einst die Höhlenmenschen benutzt haben", erklärt Florian Blachnik aus der Jahrgangsstufe 10 der Gesamtschule. "Wir mischten Gips mit Farbpigmenten und ließen das Ergebnis in Papierhülsen trocknen." Dass davon die Hände schmutzig werden, macht der Ministerin nichts aus. "Das kann man abwaschen", so ihr Kommentar. Außerdem befassten sich die Schüler mit Lebensmittelfarbstoffen. "Durch die Förderung können wir die Farben- Sammlung aufstocken und Unterrichtsmaterialien anschaffen", freut sich Direktor Jochen Adrian.

Das Experimentalprojekt "Vanille oder Vanillin" wird im Berufskolleg Uerdingen im Rahmen des Bildungsgangs "Technisches Gymnasium" angeboten. "Wir haben den Naturstoff Vanille aus der Vanilleschote mit dem Syntheseprodukt Vanillin verglichen", erklärt Patryk Dabrovski. Auch andere können das Vanillin-Projekt kennenlernen. "Wir wollen Schülerinnen und Schüler aus den Real-, Haupt- und Gesamtschulen ansprechen", sagt Schulleiter Hans-Jürgen Steffens. "Die jungen Gäste können dann experimentieren und unsere Schule kennenlernen."

Die Schulleiter freuten sich über die finanzielle Förderung. Steffens: "Das ist wunderbar, Geld ist knapp." Mit den Krefelder Lehranstalten wurden auch eine Grundschule in Duisburg und ein Gymnasium in Tönisvorst geehrt. "Wir investieren in Bildung und Forschung für die Zukunft im Umfeld unserer Standorte", erklärt Bayer Stiftungs-Vorstand Thimo V. Schmitt-Lord. "Die Bildung junger Menschen liegt uns seit langem am Herzen. Mit unseren Fördermaßnahmen leisten wir einen konkreten Beitrag zur Verbesserung des Unterrichts in Naturwissenschaften und Technik."

Insgesamt schüttet die Stiftung gestern 26 160 Euro an die vier Lehranstalten aus. Ausschlaggebend für die Ehrung war es, dass innovative Unterrichtsmethoden eingeführt und beispielhafte Maßnahmen umgesetzt wurden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer