Geläut zierte zuvor die Fassade des Juweliers Abeler.

Krefeld. Auf dem Platz vor dem Sinn-Haus an der Neusser Straße soll ein Glockenbspiel aufgestellt werden. Es handelt sich um die 16 Glocken, die über 50 Jahre lang die Fassade des Juweliers Abeler an der Neusser Straße geschmückt haben.

Die Interessengemeinschaft Neusser Straße macht sich für den Glockenturm stark. Der Besitzer des Hauses hat die Glocke abmontiert, restauriert und eingelagert. Gemeinsam ist man nun dabei, ein Gerüst von einem Schmied erstellen zu lassen, die Technik zu erneuern, so dass das Geläut dreimal am Tag erklingen wird.

Die Bezirksvertretung Mitte hat am Mittwoch dem Antrag zugestimmt. Der etwa acht Meter hohe Glockenturm soll am Rande des Platzes anstelle der Telefonzelle errichtet werden. Die Kosten tragen die Interessengemeinschaft und die Stadt. Das Land gibt aller Voraussicht nach einen Zuschuss.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer