Nachwuchs des Fechtclubs Krefeld freut sich über Erfolge beim Sparkassen-Turnier.

Mitte
Im Mannschafts-Mixed-Turnier landete das Krefelder Trio mit Paul Veltrup sowie Niclas und Victoria Grewe auf dem dritthöchsten Podestplatz. Philip Karschny (rechts) wurde Fünfter.

Im Mannschafts-Mixed-Turnier landete das Krefelder Trio mit Paul Veltrup sowie Niclas und Victoria Grewe auf dem dritthöchsten Podestplatz. Philip Karschny (rechts) wurde Fünfter.

privat

Im Mannschafts-Mixed-Turnier landete das Krefelder Trio mit Paul Veltrup sowie Niclas und Victoria Grewe auf dem dritthöchsten Podestplatz. Philip Karschny (rechts) wurde Fünfter.

Mitte. Eine Gruppe junger Degenfechter vom Fechtclub Krefeld hat in Lüdenscheid am großen Turnier um die „Trophäe der Sparkasse“ teilgenommen. Drei Siege und einige gute Platzierungen brachten die Schützlinge von Trainer Lajos Csire zurück mit in die Seidenstadt.

Timon Arnhold leistet sich lediglich zwei Niederlagen

Paul Veltrup, Anna-Marie Maaßen und Timon Arnhold gewannen die Konkurrenzen in ihren Altersklassen. Vor allem Veltrup jubelte, da er seinen Angstgegner Maximilian Kämereit (Bayer Leverkusen) seit längerem einmal wieder in einem Finale der Schüler des Jahrgangs 2001 besiegen konnte. Anna-Marie Maaßen steigerte sich nach durchwachsener Vorrunde im Turnierverlauf und bezwang nach einer Direktausscheidung ohne Niederlage im Finale des Jahrgangs 2001 Melissa Wilke aus Hagen mit 10:8 Treffern.

Timon Arnhold, der jüngste aller Krefelder Starter, marschierte souverän durch die Konkurrenz des Jahrgangs 2004 und leistete sich lediglich zwei Niederlagen, die für seinen späteren Sieg bei den Schülern aber nicht ins Gewicht fielen.

Philip Karschny wurde Fünfter bei den B-Jugendlichen (Jahrgang 2000), Sophie Hansen belegte in der Endabrechnung Platz 17 bei den A-Jugendlichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer