Krefeld. Die Dauerdiskussion um den Austragungsort des Stadtschützenfestes ist Dienstagabend mit einem Kompromiss beendet worden. "Die Veranstaltung findet in diesem Jahr im Stadtgarten statt. Danach muss ein anderer Ort, wie beispielsweise der Sprödentalplatz, gesucht werden", sagt Robert Kleinheyer, der zweite Vorsitzende des Bürgervereins West.

"Die Teilnehmer müssen jedoch darauf achten, dass die Bäume geschont und die Wege nicht zu stark befahren werden." Zu dieser Lösung sind Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Krefelder Schützen, die Fraktionssprecher in der Bezirksvertretung West und Anwohner des Stadtgartens unter Leitung von Bezirksvorsteher Hans-Josef Ruhland gekommen. Es wäre für die Schützen jetzt nicht mehr möglich gewesen, einen neuen Ort zu finden, so Kleinheyer.   

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer