Endspiel
Das Gymnasium Horkesgath hat die letzte Entscheidung der Volleyball-Stadtmeisterschaften der Mixed-Mannschaften in der Wettkampfklasse der Oberstufenschüler gewonnen.

Das Gymnasium Horkesgath hat die letzte Entscheidung der Volleyball-Stadtmeisterschaften der Mixed-Mannschaften in der Wettkampfklasse der Oberstufenschüler gewonnen.

dpa

Das Gymnasium Horkesgath hat die letzte Entscheidung der Volleyball-Stadtmeisterschaften der Mixed-Mannschaften in der Wettkampfklasse der Oberstufenschüler gewonnen.

Krefeld-West. Das Gymnasium Horkesgath hat die letzte Entscheidung der Volleyball-Stadtmeisterschaften der Mixed-Mannschaften in der Wettkampfklasse der Oberstufenschüler gewonnen. Das Gymnasium konnte somit in einem interessanten Vorrundenturnier, in dem immer erst der dritte Satz über Sieg und Niederlage entschied, seinen Titel verteidigen.

Der bereits in der Gruppenphase nur knapp geschlagene Endspiel-Gegner, die Freie Waldorfschule, entschied die Halbfinalbegegnung überraschend schnell mit 2:0 gegen das Gymnasium Fabritianum. Die Schüler von der Horkesgath zogen mit dem gleichen Ergebnis gegen das Ricarda-Huch-Gymnasium nach. Beide Teams schenkten sich im Finale nichts und gewannen je einen Satz.

Erst beim Stand von 17:15 im eng umkämpften Entscheidungssatz war die Partie durch einen knapp im Aus gelandeten Ball für die von Joachim Krins betreuten Horkesgath-Mannschaft entschieden. Das Spiel um Platz drei ging an das Gymnasium Fabritianum, das gegen das Ricarda-Huch-Gymnasium mit 2:0 gewann.

Die Sieger der anderen Spielklassen:

Jungen Wettkampfklasse I: Freie Waldorfschule,

Wettkampfklasse II: Ricarda-Huch-Gymnasium,

Wettkampfklasse III: Realschule Horkesgath,

Wettkampfklasse IV: Freie Waldorfschule;

Mädchen Wettkampfklasse I: Berufskolleg Vera Beckers,

Wettkampfklasse II: Gymnasium am Stadtpark,

Wettkampfklasse III: Gymnasium Fabritianum,

Wettkampfklasse IV: Ricarda-Huch-Gymnasium.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer