Krefeld. Die langen Staus an der Ampelkreuzung Moerser Straße/Heyenbaumstraße/Hökendyk waren erneut Thema in der Bezirksvertretung Ost. Der Ankündigung der Verwaltung, demnächst eine Verkehrszählung durchzuführen, setzten die Politiker konkrete Vorschläge entgegen. Christoph Aretz (SPD) plädierte für bauliche Veränderungen, Markierungen und eine Überprüfung der Ampelphasen ein. Karl-Heinz Buskamp wies jedoch für die CDU darauf hin, bei künftigen Maßnahmen die Grüne Welle auf dem Europaring zu erhalten. Mit der neuen Kita auf der Gatzenstraße, die im August eröffnet werden könnte, würde auch das Verkehrsaufkommen an der Kreuzung zunehmen. Ein Linksabbiegeverbot stadteinwärts in die Heyenbaumstraße, warnt Buskamp, führe zu Ausweichverkehr in Kliedbruch. et

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer