273f7aaa-3b5e-4bdb-acce-73c8edd5dceb.jpg
Archivfoto

Archivfoto

Archivfoto: Dirk Jochmann

Archivfoto

Krefeld. 24 Wohnungen und fünf Büroeinheiten sollen im Betonklotz am Marienplatz entstehen. Der Bauantrag ist eingereicht. Doch in Fischeln regt sich Widerstand gegen die Baupläne. So fürchtet die Interessensgemeinschaft „Rettet das Brauchtum“, dass durch die Wohnbebauung künftig keine Großveranstaltung wie Schützen- oder Heimatfeste mehr am Marienplatz stattfinden können. Wie stehen Sie zu dem Thema? Sagen Sie uns Ihre Meinung am WZ-Mobil, am Mittwoch, 8. Februar, 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr, am Marienplatz.

Wer verhindert ist, schicke ein Fax an 855 2824 oder eine Mail an redaktion.krefeld@wz.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer