Durch die Detonation wurde die Tankstelle schwer beschädigt.
Durch die Detonation wurde die Tankstelle schwer beschädigt.

Durch die Detonation wurde die Tankstelle schwer beschädigt.

samla.de

Durch die Detonation wurde die Tankstelle schwer beschädigt.

Krefeld. In der Nacht zum Mittwoch hörte ein Anwohner um 2.18 Uhr einen sehr lauten Knall, der vom Tankstellengelände an der Kölner Straße herkam. Als er nachschaute, sah er drei maskierte Personen, die an der Tankstelle von einem dunklen Audi A6 Kombi abgeholt wurden. Sie hatten einen Geldautomaten gesprengt und flüchteten mit hohem Tempo in Fahrtrichtung Fischeln.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Polizei sperrte den Tatort ab und rief die Feuerwehr hinzu. Diese prüfte, ob vom Tatort möglicherweise Gase ausströmten, die sich hätten entzünden können. Nach ersten Messungen konnte die Feuerwehr eine Gefahr jedoch ausschließen. Aufgrund der Detonation entstand innerhalb der Tankstelle ein Sachschaden am Gebäude. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen können sich mit der Polizei Krefeld unter 02151/ 6340 oder per E-Mail hinweise.krefeld@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer