Pfarrgemeinde Maria Frieden und Heilig Geist lädt zu einem ungewöhnlichen Abendessen ein.

Pfarrgemeinde Maria Frieden und Heilig Geist lädt zu einem ungewöhnlichen Abendessen ein.
Die Feuerwehr-Crew wird im Spritzenhaus an der Kölner Straße den Tisch für ihre Gäste decken. Kaplan Marc Kubella und Gemeindereferentin Anne Hermanns-Dentges koordinieren das Drei-Gänge-Menü, das die Besucher von Gastgeber zu Gastgeber führt.

Die Feuerwehr-Crew wird im Spritzenhaus an der Kölner Straße den Tisch für ihre Gäste decken. Kaplan Marc Kubella und Gemeindereferentin Anne Hermanns-Dentges koordinieren das Drei-Gänge-Menü, das die Besucher von Gastgeber zu Gastgeber führt.

Felix Weidler

Die Feuerwehr-Crew wird im Spritzenhaus an der Kölner Straße den Tisch für ihre Gäste decken. Kaplan Marc Kubella und Gemeindereferentin Anne Hermanns-Dentges koordinieren das Drei-Gänge-Menü, das die Besucher von Gastgeber zu Gastgeber führt.

Krefeld. „Zu Gast“ heißt die nächste Aktion der katholischen Pfarrgemeinde Maria Frieden und Heilig Geist, bei der Mitbürger für unbekannte Gäste den Tisch decken. Angeboten wird ihnen ein Drei-Gänge-Menü, wobei jeder Gang an einem anderen Tisch, bei einem anderen Gastgeber innerhalb der Pfarrgrenzen eingenommen wird. Auf diese Weise treffen sich sechs in aller Regel unbekannte Leute, die sich im kleinen Rahmen beim Essen kennenlernen können.

Eingeladen sind junge und jung gebliebene Menschen, Neuzugezogene und solche, die Kirche einmal anders erleben möchten. Geplant ist das einladende Menü für Freitag, 16. September, von 18 bis 22 Uhr.

Vorgesehen ist, dass sich jeweils zwei Personen als Team anmelden. Dabei ist es egal, ob Ehepaar, gute Freunde, Nachbarn, Firmkatechet und Firmand, Mutter und Tochter.

Auch Sportvereine, Gruppierungen und die Freiwillige Feuerwehr in Fischeln sind in diesem Jahr Teilnehmer bei der Gottesdienstreihe „Kirche im neuen Format“. Erst kurz vor Veranstaltungsbeginn werden ihnen ihre Gastgeber bekanntgegeben. Welche kulinarischen Köstlichkeiten sie an diesem Abend erwarten, bleibt das Geheimnis eines jeden Gastgebers. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich

Damit sich alle am Ende noch einmal wiedersehen, trifft man sich nach dem letzten Gang zu einem kurzen Nachtgebet in der Kirche. Anschließend gibt es eine kleine Party mit Espresso, ein Likör wird gereicht.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl sollten sich alle interessierten Teilnehmer und Gastgeber schnellstmöglich unter der Mobilnummer 0176/30 65 26 66 anmelden. vlo

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer