Der Brand an der Eichhornstraße konnte von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.
Der Brand an der Eichhornstraße konnte von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.

Der Brand an der Eichhornstraße konnte von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.

Marc Monderkamp

Der Brand an der Eichhornstraße konnte von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.

Krefeld. Am frühen Sonntagmorgen ist ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Eichhornstraße in Fischeln ausgebrochen. Gegen 2.15 Uhr hat der Dachstuhl des Hauses aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Vier Wohnungen in der obersten Etage sind nun nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden nicht verletzt. Ein Nymphensittich und ein Hund konnten aus dem brennenden Haus gerettet werden.

Die Berufsfeuerwehr Florastraße, die Freiwillige Feuerwehr Uerdingen und die Freiwillige Feuerwehr Fischeln rückten am frühen Morgen aus, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Löscharbeiten wurden durch herabstürzende Dachelemente behindert. Die SWK stellten eine Straßenbahn für die evakuierten Bewohner des Hauses zur Verfügung.

Vier Bewohner mussten nach den Löscharbeiten über die Krefelder Wohnstätte untergebracht werden. Ihre Wohnungen in der oberen Etage sind durch den Brand unbewohnbar geworden. Die Krefelder Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer