(Archiv
(Archiv

(Archiv

Günter Lommatzsch

(Archiv

Krefeld. Die Stadt will vier zusätzliche Hundewiesen ausweisen: Am Fütingsweg nahe der K-Bahn (2815 Quadratmeter), im Bereich Fischelner Wiese/Heyes-Kirchweg (5199 Quadratmeter), Zur Eibe/Haus Rath (11583 Quadratmeter) und am Rundweg (12726 Quadratmeter).

Sie werden mit Mülleimern und Hinweisschildern ausgestattet. Grünflächenamtschefin Doris Törkel im Ordnungsausschuss: "Experten empfehlen für Hundefreilaufflächen eigentlich mindestens vier Hektar." Dann dürfe man in der Stadt wohl gar keine Hunde mehr halten, meinte dazu Hans Butzen (SPD). bra

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer