Wilfrid Fabel kritisiert den Grundstücksverkauf in Bockum.
Wilfrid Fabel kritisiert den Grundstücksverkauf in Bockum.

Wilfrid Fabel kritisiert den Grundstücksverkauf in Bockum.

Jochmann, Dirk (dj)

Wilfrid Fabel kritisiert den Grundstücksverkauf in Bockum.

Krefeld. Die Stadt hat in einer Stellungnahme die Korruptionsvorwürfe von CDU-Fraktionschef als "haltlos" zurückgewiesen. Wie berichtet, hat Fabel im Zusammenhang mit dem Verkauf eines städtischen Grundstücks, das zur Erschließung der umstrittenen Innenbebauung notwendig ist, den Beteiligten Bestechung und Untreue vorgeworfen.

Mehr zu den aktuellen Ausführungen der Stadt lesen Sie in der Freitagsausgabe der WZ Krefeld.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer