CDU-Sprecher Jürgen Wettingfeld.
CDU-Sprecher Jürgen Wettingfeld.

CDU-Sprecher Jürgen Wettingfeld.

Archiv

CDU-Sprecher Jürgen Wettingfeld.

Krefeld. Da hat die Angst vor der eigenen Courage den Planungsausschuss ergriffen: "Nur vorsichtig prüfen" soll die Verwaltung die Möglichkeit einer Glasüberdachung der Autobahn A 57.

Beim Ausbau auf sechs Spuren könnte das Dach nach dem niederländischen Vorbild der A 73 bei Venlo gebaut werden. Allerdings dürfe auf keinen Fall der Eindruck entstehen, die Stadt weiche von ihrer Maximalforderung einer Tunnellösung ab.

"Es kann eine Alternative sein."

Jürgen Wettingfeld, CDU-Sprecher

CDU-Sprecher Jürgen Wettingfeld, der das Thema per Antrag in den Ausschuss gebracht hat, sah sich schon Vorwürfen ausgesetzt, das Glasdach in die Öffentlichkeit gebracht zu haben. Er meinte indes, mit der Möglichkeit müsse sich Krefeld auseinander setzen: "Es kann eine Alternative sein."

So weit wollte Jürgen Hengst von der SPD nicht gehen, hielt aber viel davon, das Unternehmen "Movares" mit seinen Vorschlägen zum Vortrag in den Ausschuss zu holen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer