Termine für „Kitsch, Kunst und Co“ stehen fest.

Kitsch,Kunst&Co
Bei Kitsch, Kunst & Co ist Neuware unerwünscht.

Bei Kitsch, Kunst & Co ist Neuware unerwünscht.

Jochmann, Dirk (dj)

Bei Kitsch, Kunst & Co ist Neuware unerwünscht.

Krefeld. Auch für dieses Jahr hat der städtische Fachbereich Liegenschaften wieder sechs Mal den beliebten Trödelmarkt „Kitsch, Kunst & Co“ auf dem Krefelder Sprödentalplatz terminiert. Das teilt die Stadt mit. Der erste Termin für den Markt, auf dem keine Neuwaren zugelassen sind, ist der Samstag, 26. März. Als weitere „Kitsch, Kunst & Co“-Samstage stehen dann 16. April, 18. Juni, 16. Juli, 17. September sowie der 22. Oktober auf dem Sprödentalplatz ganz im Zeichen des großen Krefelder Trödelmarktes.

Seit einigen Jahren hat sich nun auch der traditionelle Kindertrödelmarkt zum Ende der Sommerferien sein Domizil auf dem Sprödentalplatz gesucht, er ist für kommendes Jahr auf Samstag, 13. August, terminiert.

Die Standplatzkarten für die „großen“ Märkte werden jeweils in der Woche vor dem Markttag samstags ab 9 Uhr im Büro des Großmarktes an der Oppumer Straße 175 verkauft. Eventuell vorhandene Restkarten sind danach von montags bis freitags zwischen 9 und 10 Uhr im Großmarktbüro zu haben. Die Gebühren für einen Standplatz sind angehoben worden und betragen im nächsten Jahr 30 Euro (bisher 24 Euro). Ferner wird weiterhin gleichzeitig mit dem Standgeld eine Reinigungskaution in Höhe von 20 Euro erhoben. Die Kaution wird am Markttag zwischen 16 und 18 Uhr zurückgezahlt, wenn der Standplatz ordnungsgemäß gesäubert wurde.

Am jeweiligen Freitag vor dem Trödelmarkt um 9 Uhr dürfen die nicht nummerierten Rasenplätze entlang der Umzäunung abgesteckt werden.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer