Mit seinem Sohn betreibt er heute das Sportcenter-Sonsbeck.

wza_1272x1500_432127.jpeg
Feierte zwei Aufstiege mit Bayer: Paul Hahn.

Feierte zwei Aufstiege mit Bayer: Paul Hahn.

homü

Feierte zwei Aufstiege mit Bayer: Paul Hahn.

Krefeld. Zehn Jahre trug er das blau-rote Trikot von Bayer Uerdingen, davon sieben Jahre als Mannschaftskapitän - heute wird Paul Hahn 60 Jahre alt. Seine größten Erfolge feierte Hahn 1975 und 1979, als die Uerdinger in die Bundesliga aufstiegen. Insbesondere an das zweite Relegationsspiel gegen Bayreuth, das Bayer mit 2:1 gewann, kann sich der frühere umsichtige Libero noch gut erinnern.

"Ich weiß noch genau, als Willi Götz kurz vor Schluss das vielumjubelte 2:1 in der Grotenburg gelang. Die 23000 im Stadion standen Kopf." Am 1. Juni 1981 verließ Paul Hahn Krefeld und wechselte zu den Chicago Stings, mit denen er im September des selben Jahres nordamerikanischer Meister wurde. Gegner war Cosmos New York.

Ab Januar 1983 spielte er noch fast vier Jahre für Rot-Weiß Oberhausen  in der 2. Liga. Hahns Stammverein ist der SV Sonsbeck. Dort fungiert er seit zwei Jahren als Präsident. Mit seinem Sohn betreibt er das Sportcenter-Sonsbeck. Tennis ist zum Hobby geworden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer