Der Oberligist verliert gegen Remscheid mit 30:32-Toren.

Der TV Oppum kann gegen die HG Remscheid nicht gewinnen. Wie im Heimspiel unterlag der Traditionsclub gegen den ehemaligen Drittligisten mit zwei Toren – 30:32 (15:17). Trotz einer starken kämpferischer Leistung wussten die Gäste in der zweiten Hälfte im Angriff nicht zu überzeugen. Zuvor hatte Kreisläufer Sebastian Bartmann sechs seiner zehn Tore erzielt. Die Halbzeitführung war nach einem misslungenen Siebenmeter von Gerrit Held schnell verbraucht, fortan liefen die Gäste einem Rückstand hinterher. Zwar verkürzte Felix Sender auf 30:31, doch der ehemalige Leichlinger Rechtsaußen Achim Jansen, Bruder des Handball-Weltmeisters Torsten Jansen, markierte 21 Sekunden vor dem Schlusspfiff mit aller Routine die erneute Zwei-Tore-Führung. Oppum bleibt Tabellensechster. ps

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer