Der SV Bayer 08 spielt in Esslingen und im Pokal in Berlin.

Die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen erwartet zum Rückrundenauftakt der Bundesliga ein volles Programm. Nach fünf Wochen Spielpause ist das Team um Trainer Tim Focke doppelt gefordert. Am Samstag geht es beim Liga-Duell in Esslingen (15.30 Uhr) um Punkte im Kampf um die Play-offs, nur etwa 24 Stunden später kämpft das Team beim SC Wedding um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Zweimal wurde das Spiel in Berlin aufgrund eines Hallendefektes und Anreiseproblemen abgesagt.

Der Reiseweg hat es in sich. Von Krefeld nach Esslingen muss die Mannschaft 448 Kilometer zurücklegen, weitere 643 Kilometer sind es bis Berlin. Noch am Sonntag macht sich der Tross auf den Heimweg, 571 weitere Kilometer. Die Wasserballer nehmen den ICE für diese gut 1600 Kilometer. Focke sagt: „Das ist schon ein hartes Programm. Wir schlafen in Stuttgart und können uns im Zug erholen.“

Trainer Focke: Esslingen ist ein Vier-Punkte-Spiel

Die Hinrunde lief mit zwei Siegen aus acht Spielen solide, mehr nicht. Doch die Liga ist ausgeglichen wie selten zuvor. Hinter den beiden Überfliegern Waspo Hannover und Spandau Berlin bleibt es spannend. Mit den Spielen in Esslingen, gegen Neukölln Berlin und White Sharks Hannover treffen die Uerdinger in den ersten drei Ligaspielen auf direkte Konkurrenten. Focke: „Unsere Ausgangssituation ist nicht schlecht, aber wir brauchen noch den einen oder anderen Punkt. Esslingen ist ein Vier-Punkte Spiel, das uns Aufwind geben könnte.“ tin

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer