Bayer 08 siegt mit einem Tor Unterschied, SVK ’72 verliert.

Uerdingen. Nach dem 7:6 im Pokal gewannen die Herren des SV Bayer Uerdingen 08 auch das Ligaspiel in der Gruppe A gegen den SV Cannstatt mit 6:5 (1:2, 1:2, 3:0, 1:1). Zu Beginn der Begegnung waren die Uerdinger unglücklich mit ihrer Chancenverwertung. So mussten sie die ersten beiden Viertel mit 1:2 den Cannstättern überlassen. Nach der Halbzeit war die Mannschaft aber nicht mehr wiederzuerkennen. „Ich finde, wir haben es uns heute unnötig schwer gemacht“, resümierte Kapitän Bartek Luczak. Zwölf Sekunden vor Schluss stockte allen der Atem, als Cannstatt nur den Pfosten traf und beinahe den Ausgleich erzielt hätte. Trainer Kai Küpper lobte die Moral seines Teams: „Für uns war das ein ganz wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten um Platz vier.“

Die Damen des SV Bayer 08 Uerdingen schickten das junge Team des SC Chemnitz 1892 mit 17:5 (4:2, 4:1, 7:1, 2:1) nach Hause. Kapitänin Claudia Blomenkamp und Anja Seyfert trafen je fünf Mal.

Mit einer 9:10-Niederlage (2:2, 2:3, 2:3, 3:2) musste die SVK ’72 die Heimreise vom OSC Potsdam antreten. Kurz vor Schluss hatte es Tobias Kreutzmann in der Hand, den verdienten Ausgleich zu erzielen, doch er traf nur das Aluminium. Trainer Thomas Huber sagte: „Uns ist es nicht gelungen, unsere Chancen zu nutzen. Die Potsdamer haben dies konsequent ausgenutzt. Einfache Fehler und ein bisschen Pech im Abschluss haben uns heute letztlich den Sieg gekostet.“ wag

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer