32821146304_9999.jpg
Sybille Kaisers (Mitte) muss ihr Team auf ein schweres Spiel einstellen.

Sybille Kaisers (Mitte) muss ihr Team auf ein schweres Spiel einstellen.

Andreas Bischof

Sybille Kaisers (Mitte) muss ihr Team auf ein schweres Spiel einstellen.

Krefeld-Uerdingen. Die Wasserball-Frauen des SV Bayer Uerdingen treffen morgen im Viertelfinale des Europapokals auf Olympiakos Piräus. Erstmals stehen die Uerdinger in der Runde der besten Acht. Olympiakos belegte in Landesmeister-Pokal der vergangenen Saison Platz vier. „Das wird schwer. Aber wir werden alles geben, um die kleine Chance zu ergreifen“, sagt Bayer-Trainerin Sybille Kaisers.

Tipps haben sich die Uerdingerinnen von Teamkollegin Nina Wengst geholt, die zwei Jahre lang in Griechenland gespielt hat. Das Team von Piräus ist gespickt mit international erfahrenen Spielerinnen und trainiert unter Profi-Bedingungen. Beim SV Bayer sind alle Spielerinnen einsatzfähig. Schon am Sonntag geht der Liga-Alltag weiter. Die SG Neukölln ist zu Gast in Uerdingen (13 Uhr). Auch die Bayer-Herren in der DWL sind im Einsatz. Das Team von Pia Schledorn will beim SV Würzburg (Sa., 16.30 Uhr) punkten. jyz

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer