Fischeln. Der VfR Fischeln will im Heimspiel am Sonntag (14.30 Uhr) in der Fußball-Niederrheinliga gegen den SC Kapellen nachlegen, um den Abstand auf die Abstiegszone weiter auszubauen. Die schwere Verletzung von Mittelfeldspieler Holger Kox (Kreuzbandriss) überschattete den mühelosen Pokalsieg gegen Schiefbahn. "Der Ausfall trifft uns wieder hart. Holger ist ein Typ, der die Mannschaft auf dem Platz durch seinen Einsatz ungemein mitreißen kann", sagt Trainer Dieter Hußmanns. Verteidiger Marvin Haupt (Zehenverletzung) und Deniz Yilmaz (Blessur nach Foulspiel) sind angeschlagen, wollen aber am Sonntag mitwirken. Freuen dürfte den Coach vor allem die Rückkehr der beiden Leistungsträger Michael Killich (nach Sperre) und Simon Janicina.

"Ich habe Alternativen, um auch taktisch umzustellen", sagt Hußmanns. In der Innenverteidigung kann der Trainer auch wieder auf David Kipka zurückgreifen, dafür wird David Vrieze wohl in die zweite Mannschaft ausweichen. Der VfR-Übungsleiter warnt vor der Offensive um Mittelstürmer Sven Raddatz sowie den Rittmann-Brüdern. Insbesondere bei Standardsituationen sei höchste Konzentration gefragt. ale

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer