EM-Titel geht erneut an den Spanier Jorge Camina-Borda.

wza_425x500_513399.jpg
Horst-Dieter van de Loo

Horst-Dieter van de Loo

Horst-Dieter van de Loo

Krefeld. Zwar holten Horst-Dieter van de Loo und Hans Adama van Scheltema vom HTC Blau-Weiß Krefeld bei den 52. Internationalen Europameisterschaften für Super Senioren in Pörtschach keinen Titel, doch auch die zwei Vizemeisterschaften auf europäischer Bühne können sich sehen lassen. "Ich bin ganz zufrieden", sagte van de Loo nach seiner Rückkehr.

Im Finale der Herren 60 traf der Krefelder Regionalligaspieler wie so oft in letzter Zeit auf Jorge Camina-Borda. Doch der Spanier ist für den Krefelder derzeit eine zu große Hürde, und so musste sich van de Loo schließlich beim 3:6, 2:6 mit dem Vizetitel zufrieden geben. Auch für Mannschaftskamerad Hans Adama van Scheltema war der Spanier die Endstation. Im Halbfinale beendete Camina-Borda beim 5:7, 1:6 die Hoffnung, dass beide Krefelder ins Finale einziehen. Gemeinsam versuchten van Scheltema und van de Loo im Doppel dieser Altersklasse ihren im Vorjahr errungenen Titel zu verteidigen. Beide zogen auch ins Finale ein, in dem van de Loo aber wegen einer Fußverletzung passen musste. So ging der Titel ohne Spiel an die Kombination Hugh Thomson/Peter Adrigan (USA/Pforzheim). RZ

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer