Die Uerdinger gewinnen in der Regionalliga mit 9:5 gegen TTC GW Bad Hamm. TTC BW Krefeld holt gegen Schlusslicht ein 8:8.

Tischtennis
Andreas van Huck vom SC Bayer war gegen Bad Hamm der beste Spieler. Archiv

Andreas van Huck vom SC Bayer war gegen Bad Hamm der beste Spieler. Archiv

A. Bischof

Andreas van Huck vom SC Bayer war gegen Bad Hamm der beste Spieler. Archiv

Krefeld. In der Tischtennis-Regionalliga hat der SC Bayer Uerdingen sein Auswärtsspiel beim TTC GW Bad Hamm mit 9:5 gewonnen.

Durch den enorm wichtigen Auswärtserfolg haben sich die Bayer-Herren im Abstiegskampf etwas Luft verschafft.

Andreas van Huck avancierte zum besten Spieler der Gäste und markierte auch den entscheidenden Punkt zum Auswärtssieg. Ausschlaggebend für den Erfolg waren aber zuvor drei Doppelsiege zu Beginn der Partie, die die Gäste direkt auf die Siegerstraße brachten.

In der Verbandsliga feierte der TSV Bockum einen deutlichen 9:0-Erfolg über das Tabellenschlusslicht TTSC Mülheim 71. Ganze sechs Sätze konnten sich die Gäste in der Partie sichern, die Alexander Koch durch seinen Viersatzsieg gegen Horst Langer (7:11, 11:5, 11:6, 11:3) beendete.

In der Landesliga Gruppe acht hat es für den TTC BW Krefeld beim Tabellenletzten Spvgg. Meiderich 06/95 II nur zu einem 8:8-Unentschieden gereicht. In einer ausgeglichenen Partie ging kein Spiel nur über drei Sätze. Bereits in den drei Doppeln benötigen die Spieler alle fünf Gewinnsätze.

Die Hausherren starteten besser und gingen mit 5:1 in Führung. Die Gäste kamen auf 4:5 heran, und zogen sogar auf 7:6 davon, ehe die Hausherren konterten und mit einer 8:7-Führung ins entscheidende Doppel gingen. Dort konnten sich die Blau-Weißen mal wieder auf Danilo und Sebastian Mighali verlassen, die den Auswärtspunkt sicherten.

Ebenfalls auswärts trat am Wochenende der TSV Bockum II an, der aber mit 5:9 bei TUSEM Essen verlor. Die Gäste hatten ihre stärkste Phase zu Ende der ersten Einzelspielrunde und mit Beginn der zweiten Einzelspielrunde. Doch beim Stande von 4:6 kamen die Gäste nicht mehr in die Partie. In der Damen Oberliga West kam es zum direkten Duell der hiesigen Teams.

Der Anrather TK empfing die Damen des SC Bayer Uerdingen, die nach einer kleinen Durststrecke , die Partie deutlich mit 8:2 für sich entschieden. Barbara Spix gelang noch der Anschlusstreffer nach zuvor zwei Doppel-Erfolgen der Gäste, die danach aber auf 7:1 davonzogen.

Den entscheidenden Punkt markierte Bettina Wagner kampflos gegen die verletzungsbedingt nicht spielfähige Anna Schouren. Chancenlos präsentierten sich die Damen des TTF Rhenania Königshof in der Verbandsliga bei der 2:8-Niederlage beim WV Walbeck III.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer