Uerdinger setzen sich mit 9:6 gegen den TuS Xanten durch. Der TSV Bockum hat beim 9:3-Erfolg über Lintorf keine Probleme.

Guang Zhan kam mit Bayer II in der Oberliga gegen Anrath zu einem 9:6-Sieg.
Guang Zhan kam mit Bayer II in der Oberliga gegen Anrath zu einem 9:6-Sieg.

Guang Zhan kam mit Bayer II in der Oberliga gegen Anrath zu einem 9:6-Sieg.

Guang Zhan kam mit Bayer II in der Oberliga gegen Anrath zu einem 9:6-Sieg.

Uerdingen. Der SC Bayer Uerdingen festigte durch einen 9:6-Sieg über den TuS Xanten den Anspruch auf einen guten Mittelfeldplatz in der Tischtennis-Regionalliga. Die Blau-Roten legten in den Auftaktdoppeln einen guten Start hin. Danach sprang in den Einzeln im oberen Paarkreuz wie erwartet nur ein Sieg von Andreas Schmitz heraus, der nur gegen Przybyli gewann und ebenso wie Matthias Uran gegen Köstner das Nachsehen hatte.

Im Uerdinger Team erwies sich die Mitte mit Pavel Weinstein und Andreas van Huck als Pluspunkt. In beiden Durchgängen trumpften die Uerdinger stark auf und holten vier entscheidende Zähler. Im unteren Paarkreuz sorgte Michael Höhl hingegen dafür, dass die Niederlagen von Sebastian Rangs kompensiert wurden.

Keinerlei Probleme gab es in der Verbandsliga für den TSV Bockum beim 9:3-Erfolg über den TuS Lintorf. Nach den hart umkämpften Doppeln hieß es 2:1 für den TSV. Die Einzel waren eine klare Angelegenheit für die Bockumer, die die Partie im Griff hatten. Nur im oberen Paarkreuz bissen sich Janek Wlodarek und Holger Zentzis gegen Gregor Sieracki die Zähne aus.

TTC BW Krefeld muss ein hartes Stück Arbeit gegen Anrath verrichten

Für Landesligist TTC BW Krefeld war hingegen im Derby gegen den Anrather TK II harte Arbeit angesagt, ehe der 9:4-Auswärtssieg unter Dach und Fach war. Neben Schrooten/Wienands verloren auch Rock/S. Mighali ihr Doppel. Dem Fünfsatzsieg von Buschydlik/D. Mighali folgten zwei Siege von Markus Rock und Sebastian Mighali im oberen Paarkreuz.

Der ATK schaffte danach noch den Ausgleich zum 3:3. Jan Schrooten sowie Danilo Mighali und Dennis Wienands sorgten postwendend für eine beruhigende 6:3-Führung des TTC. Im zweiten Durchgang bäumte sich der ATK nochmals auf und kam durch einen Sieg von David Reiners über Markus Rock auf 4:6 heran. Sebastian Mighali vereitelte im Anschluß mit einem Fünfsatzsieg gegen Pfüller-von Wobeser die Aufholjagd. Danach machten Jan Schrooten und Simon Buschydlik den Sack zu.

Damen-Verbandsligist TS 1872 Krefeld hatte hingegen beim TuS Xanten nicht viel zu melden. Beim 1:8 sorgte gleich zu Beginn das Doppel Oprschal/Langheim für den Ehrenpunkt der Seidenstädterinnen. Es hätte auch noch der ein oder andere Zähler im Einzel herausspringen können. Jedoch hatten Sabine Krüger und Gaby Oprschal jeweils gegen Gudrun Rynders nicht das nötige Glück auf ihrer Seite. Beide verloren knapp in fünf Sätzen. Doch auch wenn sie die beiden Spiele gewonnen hätten, wäre dies nur eine Ergebniskorrektur gewesen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer