Die Spielstärke der Elberfelder bekam der HTC Blau-Weiß Krefeld zu spüren, der eine klare 1:5-Niederlage kassierte.

48071819304_9999.jpg
TVO-Trainer Luis Elias (Foto: privat)

TVO-Trainer Luis Elias (Foto: privat)

N.n.

TVO-Trainer Luis Elias (Foto: privat)

Krefeld. Erneut haben die Tennis-Herren des TV Osterath sich in der Tennis-Niederrheinliga vom Gegner mit einem 3:3 getrennt, diesmal vom Gladbacher HTC. Es war das Duell der Verfolger, denn beide liegen unmittelbar hinter dem Spitzenreiter TC BW Elberfeld. „Es ist alles offen, denn wir spielen noch gegen Elberfeld“, sagt TVO-Trainer Luis Elias.

Die Spielstärke der Elberfelder bekam der HTC Blau-Weiß Krefeld zu spüren, der eine klare 1:5-Niederlage kassierte. Für die Krefelder war es die dritte Saisonschlappe in Folge. Für die Blau-Weißen, die auf dem letzten Tabellenrang liegen, rückt der Abstieg aus der höchsten Liga in der Winterhallenrunde näher. In die Erfolgsspur zurückgekehrt sind die Herren 40 des HTC BW.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten verbuchte das Team um Horst Starsetzki beim 4:2 gegen den DS Düsseldorf den zweiten Saisonsieg. „Wir haben nun gute Chancen, die Klasse zu halten“, sagt Starsetzki. Thomas Hunsmann und Jörg Meierkamp gewannen ihre Spiele im Champions-Tiebreak.

Die Herren 50 des CSV Marathon sowie des Oppumer TC kassierten in der Niederrheinliga jeweils eine Niederlage. Der CSV unterlag gegen den Tabellenzweiten TC Stadtwald Hilden mit 1:5, der OTC sogar mit 0:6 gegen DS Düsseldorf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer