Der Verein freut sich auf das Heimspiel gegen den TC Amberg am Schanzl.

Krefeld. Der Spielplan der Tennis-Bundesliga beschert dem HTC Blau-Weiß Krefeld in der neuen Saison fünf Heimspiele. Los geht es Anfang Juli mit einem Doppelspieltag. Am Freitag, 3. Juli, gastiert Aufsteiger TV Espelkamp-Mittwald im Stadtwald, zwei Tage später geht es zu Etuf Essen.

Mit dem TC Amberg am Schanzl kehrt einer der schillernsten Tennisklubs der vergangenen 30 Jahre auf die Erstligabühne zurück. Von 1978 bis 1982 hat der TC Amberg am Schanzl fünfmal in Folge den Deutschen Meistertitel errungen.

In der Seidenstadt erinnert man sich gerne an die Auftritte der Bayern. Seinerzeit spielten Lutz Steinhöfel, Olaf Merkel, Horst-Dieter van de Loo, Erwin Niels und Uli Chiwitt im Krefelder Team. Außer Steinhöfel, heute Teamchef bei BW Neuss, sind alle Akteure den Blau-Weißen treu geblieben und spielen in den Altersklassen des Klubs.

Der TC Amberg am Schanzl, der 1998 letztmals Meister wurde, kehrt nun zurück und gastiert am 24. Juli in Krefeld. In weiteren Heimspielen geht es gegen Neuling Bremerhavener TV (19. Juli), Kurhaus Lambertz Aachen (2. August) sowie den Rochusclub Düsseldorf (15. August).

Auswärts müssen die Krefelder nach Essen bei BW Neuss (12. Juli), TC BW Halle (26. Juli) und TK GW Mannheim (9. August) antreten.

Derzeit laufen die personellen Planungen auf Hochdruck. Zum Kader gehören Brian Dabul, Franco Ferreiro, Diego Junqueira, Juan-Martin Aranguren sowie Dennis van Scheppingen. Außerdem laufen Verhandlungen mit zwei Spielern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer