55954987904_9999.jpg
Hatte bei den Hallenstadtmeisterschaften den Schiedsrichter kritisiert: Mike Klein.

Hatte bei den Hallenstadtmeisterschaften den Schiedsrichter kritisiert: Mike Klein.

privat

Hatte bei den Hallenstadtmeisterschaften den Schiedsrichter kritisiert: Mike Klein.

Krefeld. Die Vorkommnisse bei den Krefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften kommen dem Trainer des Linner SV, Mike Klein, und den VfR Fischeln teuer zu stehen. Klein, der im Halbfinale des Turniers gegen die Bezirksliga-Reserve des VfR Fischeln gleich beide Schiedsrichter scharf kritisiert hatte, muss eine Strafe von 300 Euro zahlen, hinzu kommen Verfahrenskosten in Höhe von 75 Euro. Eine Sperre wurde allerdings nicht ausgesprochen. Weil der VfR Fischeln, der das Halbfinalspiel knapp mit 1:0 gewonnen hatte, unentschuldigt keinen Vertreter zur Spruchkammersitzung geschickt hatte, ist eine Strafe von 200 Euro fällig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer