40377570804_9999.jpg
Mit dem dritten Platz beim Ringerturnier in Kiew hat Aline Focken (KSV Germania Krefeld) ihre gute Form bewiesen.

Mit dem dritten Platz beim Ringerturnier in Kiew hat Aline Focken (KSV Germania Krefeld) ihre gute Form bewiesen.

Bischof

Mit dem dritten Platz beim Ringerturnier in Kiew hat Aline Focken (KSV Germania Krefeld) ihre gute Form bewiesen.

Krefeld. Mit dem dritten Platz beim Ringerturnier in Kiew hat Aline Focken (KSV Germania Krefeld) ihre gute Form bewiesen. Die Krefelderin trat in der Ukraine in der 67 kg-Klasse an. Focken bezwang im ersten Kampf die Russin Ryzhykova 4:0 und 4:0. Nach dem 1:1 und 0:1 gegen die Russin Babushkina siegte sie in der Hoffnungsrunde gegen die Kasachin Shyndavletova ebenso mit 2:0 Runden wie im kleinen Finale gegen die Israelin Kratysh. Die deutschen Rivallinnen im Kampf um ein Olympiaticket (63 kg), Yvonne Englich und Stefanie Kropf, schieden vorzeitig aus. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer