Diskuswerfer Eduard Bill verbessert bei den Deutschen Schüler-Mehrkampf-Meisterschaften seinen eigenen Nordrheinrekord.

Charlotte Tepasse gewann Bronze mit der Bayer-Mannschaft.
Charlotte Tepasse gewann Bronze mit der Bayer-Mannschaft.

Charlotte Tepasse gewann Bronze mit der Bayer-Mannschaft.

A.Bischof

Charlotte Tepasse gewann Bronze mit der Bayer-Mannschaft.

Krefeld. Eine Silber- und eine Bronzemedaille, ein Nordrheinrekord und Länderkampfsieg sowie weitere gute Platzierungen: Bei den Leichtathleten des SC Bayer Uerdingen herrscht trotz des Regens eitel Sonnenschein.

Bei den Deutschen Schüler-Mehrkampf-Meisterschaften in Hannover musste der Achtkampf der Schüler wegen der Wassermassen zeitweise unterbrochen werden. Doch davon ließ sich Yannick Pilger nicht schrecken. Der Schützling von Trainer Dieter Gehre verbesserte seine Bestmarke um 222 Punkte auf 4598 Zähler und holte dank fünf neuer Einzelbestleistungen vor allem in den Würfen einen guten sechsten Platz in der Klasse M15. In der Mannschaftswertung gewann Pilger mit seinen Dormagener Kollegen Martin Nothelfer (4533) und Markus Tächl (4368) mit 13499 Punkten Silber hinter der LG Sigmaringen (13526).

Ebenfalls Edelmetall holte Siebenkämpferin Charlotte Tepasse. Als Zehnte der Einzelwertung (3644) kämpfte sich die Uerdingerin mit den Dormagenerinnen Klara Mahé (3474) und Katharina Everts (3388) mit 10506 Zählern in der Mannschaft Bronze. Das Bayer-Trio lag nur fünf Punkte vor dem TuS Jena.

In erfolgreichen Bahnen läuft das Comeback von Weitspringerin Steffi Voss. Die 20-jährige Tochter von Ex-Zehnkampf-Weltmeister Torsten Voss schnürt nach mehrjähriger Pause wieder die Spikes. Bei den Junioren-Meisterschaften in Regensburg holte die Sportstudentin mit der Bestleistung von 5,94 Meter den fünften Platz. Speerwerferin Verena Tinnemann enttäuschte, blieb fünf Meter unter ihrer Bestmarke und kam mit 41,21 Meter nur auf den 17. Platz.

Beim B-Jugend-Länderkampf in Borna waren Alina Königs und Eduard Bill vom SC Bayer am deutschen Sieg mit 235:199 Punkten gegen Polen beteiligt. Diskuswerfer Bill verbesserte dabei seinen Nordrheinrekord um neun Zentimeter auf 59,25 Meter. Die Weite hätte dem 17-jährigen Uerdinger eine Woche zuvor zu Platz eins bei den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften gereicht. Alina Königs kam im Dreisprung mit 11,84 Meter nur auf Rang vier, nachdem sie zuvor eine verletzte deutsche Athletin im Weitsprung mit 5,43 Meter vertreten hatte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer