Benedikt Boyxen (Nr. 1) will sich den Wanderpokal sichern.  (Franke)
Benedikt Boyxen (Nr. 1) will sich den Wanderpokal sichern. (Franke)

Benedikt Boyxen (Nr. 1) will sich den Wanderpokal sichern. (Franke)

Bernward Franke

Benedikt Boyxen (Nr. 1) will sich den Wanderpokal sichern. (Franke)

Forstwald. Der Sieg beim Silvesterlauf im Forstwald ist das Eine, den Wanderpokal in seinen Besitz zu bringen das andere. Bei der 41. Auflage am Samstag besitzt der Wahl-Berliner Benedikt Boyxen die Chance, als Erster den Pokal zum dritten Mal in Folge in die Höhe zu recken und nach Hause mitzunehmen. Ein Unterfangen an dem ganze Läufergenerationen angeführt von Horst Jansen, Dieter Tessmann, Jürgen Münker, Egbert Haefs oder Roman Roßmann 41 Jahre lang gescheitert sind. Selbst Spitzenläufer Christoph Lohse (einst Preussen Krefeld, nun TV Wattenscheid) gelang auf seiner Leib- und Magenstrecke nur ein Doppelerfolg im Hauptlauf über 8,1 Kilometer. Als Konkurrent für Boyxen scheidet Lohse allerdings aus. Lohse trainierte am Sonntag noch auf der Strecke im Forstwald. Doch wird der Fischelner beim hochkarätigen Trierer Silvesterlauf starten. Die Chancen steigen also für Boyxen, der viele Jahre für seinen Heimatverein OSC Waldniel lief, im vorletzten Jahr im Trikot von Jahn Freiburg mit 27:09 Minuten erstmals gewann und dem Krefelder Valentin Quack im Trikot der ATG Aachen die Chance auf den Wanderpokal nahm.

Versalzt der Bruder dem Titelverteidiger die Suppe?

Wer soll den Vorjahressieger bezwingen? Valentin Quack ist erneut am Start, wie der Vorjahreszweite, der Uerdinger Triathlet Matthias Epping. Vielleicht schleicht sich sogar Boyxens ein Jahr älterer Bruder Sebastian an die Spitze, der in der ewigen Siegerliste mit dem Doppelsieg 1999/2000 geführt wird. Da bis eine Stunde vor dem Lauf Nachmeldungen möglich sind, könnten weitere starke Läufer an der Startlinie nahe der Grundschule am Bellenweg auftauchen. Dort präsentiert sich laut VfL-Vorsitzendem Viktor Kox die Strecke in einem sehr guten Zustand. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt funktioniert hervorragend. Es wurden noch etliche schadhafte Stellen ausgebessert.“ Nun hofft Kox auf viele Meldungen, da eine Vereinszugehörigkeit nicht notwendig ist. Bis Donnerstag, 15 Uhr, sind Meldungen auf der Homepage des VfL Forstwald möglich. Ablauf: 13.15 Uhr: Jedermannlauf (4100 m): Schüler/innen ab M/W 7, Jugend A und B, Frauen aller Altersklassen, Männer aller Altersklassen; 14 Uhr: Hauptlauf (8100 m), alle Altersklassen ab M/W 14 (Zielschluss nach 40 Minuten); 15 Uhr: Genuss-Lauf (8100 m), alle Altersklassen ab M/W 14 ohne Zeitbegrenzung. ps

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer