Pinguine
Tim Miller ist der letzte Neuzugang der Krefeld Pinguine in der laufenden Saison.

Tim Miller ist der letzte Neuzugang der Krefeld Pinguine in der laufenden Saison.

kn

Tim Miller ist der letzte Neuzugang der Krefeld Pinguine in der laufenden Saison.

Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du gerne mal treffen und warum?

Taylor Swift. Ich mag ihre Musik und finde sie sehr attraktiv.

Welche anderen Sportarten interessieren Dich?

Seit der Highschool mag ich Basketball. Im Sommer spiele ich auch sehr gerne Golf.

Als Kind warst Du Fan welcher Mannschaft (Eishockey, Fußball, etc.)?

Ich war Fans aller Teams aus Detroit: Red Wings (Eishockey), Lions (Football) und Tigers (Baseball). Ich bin in der Nähe von Detroit aufgewachsen.

Welches ist das beste von Dir selbst zubereitete Gericht?

Ein gutes Steak mit Kartoffeln würde ich anbieten. Oder Tacos mit einer guten Soße.

Was befindet sich bei Dir immer im Kühlschrank?

Einige Flaschen Wasser ohne Kohlensäure. Und meine A1-Steaksoße. Die bringe ich mir immer aus den USA mit.

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du kein Eishockeyprofi wärst?

Lehrer. Ich würde den Schülern gerne weiterhelfen. Oder Psychologe. Mich interessiert, wie das menschliche Gehirn funktioniert.

Wer wolltest Du als Kind sein?

Am liebsten jemand, der mit Hunden zu tun hat. Wir hatten, als ich Kind war, immer einen Familienhund.

Bei welcher TV-Serie lachst Du?

Das ist eine alte Serie aus den 1990er-Jahren: „Seinfeld“. Alt, aber komisch!

Womit verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?

Mit Golfen und meiner Freundin. Sie kommt aus der Nähe von Hannover, und ich besuche sie, so oft es geht. Kennengelernt haben wir uns in meiner Zeit in Bremerhaven.

Was ist Dein Lieblingsreiseziel und warum?

Zuletzt war ich in Cancun in Mexiko. Da gibt es viele großartige Strände. Da kann ich genau den Urlaub machen, wie ich ihn liebe.

Wer war der beste Spieler, mit dem Du auf dem Eis gestanden hast?

Der beste Mitspieler aus einem meiner Teams ist Max Pacioretty. Ich habe mit ihm ein Jahr für die University of Michigan gespielt. Danach ist er direkt zu den Montreal Canadiens gewechselt, deren Kapitän er heute ist. Bester Gegenspieler ist für mich Jake Allen, seit vier Jahren Torhüter der St. Louis Blues in der NHL. Ich habe gegen ihn in der AHL gespielt. Ein unglaublicher Kerl.

Was braucht man aus Deiner Sicht am meisten, um Profisportler zu werden?

Talent und die Opferbereitschaft, vor allem in den jungen Jahren. Man muss so viel Zeit investieren in sein Hobby, damit man gut wird und Profi werden kann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer