Dimitri Pätzold
Dimitri Pätzold interessiert sich neben dem Eishockey besonders für Tennis.

Dimitri Pätzold interessiert sich neben dem Eishockey besonders für Tennis.

Andreas Bischof Tel.+49(0)171285

Dimitri Pätzold interessiert sich neben dem Eishockey besonders für Tennis.

Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du gerne mal treffen und warum?

Roger Federer. Ich spiele selber gerne Tennis und bis seit Jahren fasziniert von ihm. Er ist ein unglaublicher Athlet und eine große Persönlichkeit. Es ist beeindruckend, wie er lebt und wie er es mit 36 Jahren schafft, immer noch so erfolgreich zu sein.

Welche Sportarten außer Eishockey interessieren Dich?

Tennis besonders. Als Sportler mag ich eigentlich alle Sportarten.

Als Kind warst Du Fan welcher Mannschaft (Eishockey, Fußball, etc.)?

Ich habe die Montreal Canadiens geliebt. Besonders Torhüter Patrick Roy hat mich begeistert.

Welches ist das beste von Dir selbst zubereitete Gericht?

Barbecue und Grillen sind Dinge, die ich gerne mache. Steaks, Spareribs, Burger und Quesadillas kann ich ganz gut.

Was befindet sich bei Dir immer im Kühlschrank?

Milch, Schinken, Käse, Eier, Salat. Frische und gesunde Sachen.

Welchen Beruf würdest Du ausüben, wenn Du kein Eishockeyprofi wärst?

Tennis-Profi (lacht).

Wer wolltest Du als Kind sein?

Idole für mich im Sport gab es viele: André Agassi (Tennis), Vitali Klitschko (Boxen) und Pavel Bure beim Eishockey.

Welche TV-Serie guckst Du gerne?

Gute TV-Serien gibt es wie Sand am Meer. Toll ist, dass man sie jetzt zum Beispiel mit Netflix im Bus bei langen Fahrten schauen kann. Extrem gefallen hat mir zuletzt „Narcos“.

Womit verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?

Bis vor kurzem bin ich gerne mit unserem Schweizer Schäferhund spazieren gegangen. Leider mussten wir ihn (5) einschläfern lassen, weil er krank war.

Was ist Dein Lieblingsreiseziel und warum?

Ich mag Mallorca. Das spanische Flair gefällt mir sehr gut. Auch Italien ist ein Favorit.

Wer war der beste Spieler, mit dem Du auf dem Eis gestanden hast?

Der beste Mitspieler war Joe Thornton (San José), der beste Gegenspieler Nicklas Lidström, die Verteidiger-Legende der Detroit Red Wings.

Was braucht man aus Deiner Sicht am meisten, um Profisportler zu werden?

Viel Leidenschaft und Disziplin.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer