Krefeld. Jetzt geht es rasend schnell. Noch elf Spiele stehen in der Deutschen Eishockey Liga auf dem Programm. Mit dem Heimspiel am 1. März gegen die Augsburger Panther (14.30 Uhr) enden die Rundenspiele auch für die Krefeld Pinguine. Der erste Akt ist geschafft. Und dann?

Bloß nicht Platz elf. Pre-play-off oder Play-off? - das ist vielmehr die Frage. Landen die Pinguine auf den Plätzen eins bis sechs, ginge es am Freitag, dem 13. März, mit der Play-off-Runde (Viertelfinale/vier siegreiche Spiele) weiter.

Der Modus: Der Erste trifft dann auf den Achten, der Zweite auf den Siebten, usw. - immer mit Heimrecht für das besser platzierte Team. Die Prey-Play-off-Runde startet mit vier Teams (Siebter gegen Zehnter und Achter gegen Neunter) am Donnerstag 5. März mit maximal fünf Spielrunden. Zwei Teams kommen ins Viertelfinale. Am 29. März beginnt das Halbfinale, und spätestens am 17. April steht der neue Deutsche Meister fest.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer