Krefeld Pinguine Logo
Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine

Krefeld. Die Pinguine haben bisher 31 ihrer insgesamt 32 Lizenzen vergeben. Für Importspieler stehen den DEL-Clubs 11 der 32 Lizenzen zur Verfügung. Da die Pinguine bislang 10 Importspieler lizenziert hatten, konnte die verbliebene Lizenz damit auch an einen Importspieler gehen.

Der Verein hat sich für den 29-Jährigen Außenstürmer Greger Hanson entschieden. Der Schwede hat am Dienstag seinen Arbeitsvertrag mit den San Diego Gulls in der AHL aufgelöst und trifft am Donnerstag in Krefeld ein. „Mit Greger erhalten wir einen schnellen Außenstürmer mit großem Offensivpotential und Torjägerinstinkt. Zudem ist er auch in seinem Defensivverhalten verantwortungsbewusst und muss sich nicht erst an die größere Eisfläche gewöhnen", sagt Cheftrainer Rick Adduono.

Greger Hanson wurde in Schweden ausgebildet und wagte mit 19 Jahren den Sprung nach Nordamerika, wo er in vier Spielzeiten für die Northern Michigan University (NCAA) in 161 Spielen 40 Tore erzielen und 72 Vorlagen geben konnte. Danach kehrte er für eine Spielzeit nach Schweden zurück. "Ich möchte dem Team helfen noch in die Playoffs einzuziehen und freue mich auf die neue Herausforderung in der DEL", so Hanson. 

Nach der Spielzeit in Södertälje zog es den 178 cm großen und 84 kg schweren Schweden 2012 wieder nach Nordamerika, wo Wichita (CHL), Greenville (ECHL) und Allen (CHL) die ersten Stationen gewesen sind. Insgesamt hat Greger Hanson 176 Spiele in der ECHL bestritten und dabei 87 Tore erzielt und 116 Vorlagen gegeben. Zudem kommen 59 Spiele in den Playoffs mit 30 Toren und 30 Vorlagen. Zu den Einsätzen in der ECHL kommen in Nordamerika in den letzten fünfeinhalb Jahren 54 Spiele in der AHL (5 Tore und 7 Vorlagen) sowie in der CHL 93 Spiele in der Hauptrunde (42 Tore und 54 Vorlagen) und 31 Spiele in den Playoffs (14 Tore und 16 Vorlagen).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer