10893495605_9999.jpg

logo

Krefeld. Die Pinguine haben einen neuen Spieler in ihren Reihen. Der gebürtige Tscheche Tomas Kurka soll die Krefeldern einen Schritt weiter in Richtung Playoffqualifikation bringen. Der Flügelstürmer wechselt vom weißrussischen Extraligisten HK Schachzjor Salihorsk an den Rhein. Kurka greift nach Angaben der Pinguine auf eine große Erfahrung in seiner bisherigen Karriere zurück. 17 NHL Spiele in den Jahren 2002 und 2003 zierten seine Statistik neben weiteren Einsätzen in der Tschechischen Nationalmannschaft und in den Europäischen Topligen Schweden, Tschechiens und Finnland. In 19 Einsätzen in dieser Saison erzielte der Flügelstürmer fünf Treffer.

Der 1,82 Meter große Spieler kam am Freitagmittag in Krefeld an und soll bereits am Sonntag an den medizinischen Untersuchungen und abends an der ersten Trainingseinheit mit seiner neuen Mannschaft teilnehmen.

Der sportliche Berater der Pinguine, Rüdiger Noack, sagt: „Wir haben uns gerade nach dem Ausfall von Dusan Milo und einem weiteren möglichen Ausfall von Andreas Driendl nach einem weiteren Spieler mit großer Erfahrung umgeschaut und sind in Tomas Kurka fündig geworden. Es ist derzeit nicht einfach einen Spieler mit diesem Format zu finden.“

Leserkommentare (14)


() Registrierte Nutzer