Krefeld. Daniel Pietta (r.) und Martin Schymainski (l.) sind bekannte Gesichter und als solche auch Identifikationsfiguren der Krefeld Pinguine. Auf den Straßen der Stadt sind sie seit einigen Tagen nun noch häufiger zu sehen. Ihre Bilder zieren eine Straßenbahn der SWK, die als Unterstützer des DEL-Clubs fungieren. SWK-Sprecherin Dorothee Winkmann sagt: „Daniel Pietta ist dem Verein lange verbunden. Er steht für den KEV. Wir haben uns für zwei Identifikationsfiguren entschieden.“ Schymainski, der in Bockum wohnt, sagt mit seinem bekannten Humor: „Es ist eine coole Sache mit der Bahn. Ich habe sie bisher aber nur einmal fahren sehen, beim Brötchenholen am Sonntagmorgen.“ Pietta nennt die Aktion „einen Mehrwert für beide Seiten.“ Beide sind derzeit noch verletzt. Auf den Bildern aber sind sie schon wieder voll im Einsatz. Die Bahn fährt auf allen SWK-Linien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer