Königpalast, 30.12.2012

Pinguine besiegen Eisbären Berlin im Shootout

zurück weiter
1 von 13
  1. Im Penalty-Schießen konnten die Krefeld Pinguine die Gäste aus Berlin mit 2:1 bezwingen und sich so den Sieg holen. Nach 60 Minuten Spielzeit stand es im Königpalast 3:3.
Hier im Bild wartet Krefelder Andreas Driendl (schwarz) vor dem Tor der Eisbären auf den Puk.

    Im Penalty-Schießen konnten die Krefeld Pinguine die Gäste aus Berlin mit 2:1 bezwingen und sich so den Sieg holen. Nach 60 Minuten Spielzeit stand es im Königpalast 3:3. Hier im Bild wartet Krefelder Andreas Driendl (schwarz) vor dem Tor der Eisbären auf den Puk.

    Foto: Jochmann, Dirk (dj)
  2. Lange Zeit mussten die Pinguine um einen Sieg bangen. Zwei mal gerieten sie vor heimischem Publikum in Rückstand. Den ersten Ausgleich erzielte Richard Pavlikovsky in der 18. Minute. Zuvor waren die Eisbären Berlin in der 7. Minute in Führung gegangen.

    Lange Zeit mussten die Pinguine um einen Sieg bangen. Zwei mal gerieten sie vor heimischem Publikum in Rückstand. Den ersten Ausgleich erzielte Richard Pavlikovsky in der 18. Minute. Zuvor waren die Eisbären Berlin in der 7. Minute in Führung gegangen.

    Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Im Penalty-Schießen konnten die Krefeld Pinguine die Gäste aus Berlin mit 2:1 bezwingen und sich so den Sieg holen. Nach 60 Minuten Spielzeit stand es im Königpalast 3:3. Hier im Bild wartet Krefelder Andreas Driendl (schwarz) vor dem Tor der Eisbären auf den Puk.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fotogalerie

Pinguine verlieren 0:3 gegen Straubing Tigers

Nach einer enttäuschenden Vorstellung unterlagen die Krefeld Pinguine Freitagabend den Straubing Tigers mit 0:3. Die Schwarz-Gelben präsentierten sich viel zu harmlos vor dem gegnerischen Tor und in entscheidenden Momenten zweikampfschwach. Am Sonntag (19 Uhr) treten die Krefelder in Wolfsburg an. mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fotogalerie

Wieder Heimniederlage: Pinguine verlieren 1:3 gegen Bremerhaven

Beim Debüt von Mikko Vainonen verlieren die Pinguine erneut im König-Palast, scheitern am ehemaligen Krefelder Torhüter Jerry Kuhn. Seit exakt 70 Tagen sind die Krefeld Pinguine nun sieglos auf eigenem Eis. mehr

Fotogalerie

Pinguine gewinnen gegen Kölner Haie 4:1

Überraschungssieg für die Krefeld Pinguine! Die Schwarz-Gelben siegten Dienstagabend mit einem Mini-Kader verdient mit 4:1 in Köln. mehr

Fotogalerie

Pinguine verlieren 4:6 in München

Die Krefeld Pinguine haben leichtfertig einen Überraschungssieg beim Deutschen Meister aus München verspielt. Die Schwarz-Gelben gaben eine 3:0-Führung aus der Hand und kassierten im letzten Drittel bei einer 4:2-Führung ein Gegentor in doppelter Überzahl. Am Ende gewinnt der Tabellenführer mit 6:4. mehr

KONTAKT LOKALREDAKTION KREFELD

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG