Ende kommender Woche gehen die Pinguine in den Urlaub.

Vorschau
An mangelnder Unterstützung der Fans hat das Aus nicht gelegen. Bei einer Kneipentour können sich die Anhänger vom Team verabschieden.

An mangelnder Unterstützung der Fans hat das Aus nicht gelegen. Bei einer Kneipentour können sich die Anhänger vom Team verabschieden.

Jochmann, Dirk (dj)

An mangelnder Unterstützung der Fans hat das Aus nicht gelegen. Bei einer Kneipentour können sich die Anhänger vom Team verabschieden.

Krefeld. Schneller als gedacht haben sich die Krefeld Pinguine aus dem Titelrennen verabschiedet. Bevor es in den Urlaub geht, warten aber noch einige Termine auf die Spieler. Eine offizielle Abschiedsfeier wird es nicht geben. Dafür haben die Fans die Gelegenheit, die Spieler bei einer „Kneipentour“ zu treffen.

Freitag wird im Haus Sieburg und im „Karussell“ gefeiert

Los geht es am Freitag um 19 Uhr mit einem Besuch des Haus Sieburg am Moritzplatz. Anschließend werden die Spieler mit dem Trainer-Team gegen 21 Uhr zu der Sportsbar „Karussell“ an der Westparkstraße 102 aufbrechen. Dort wird dann noch einmal die Mannschaft vorgestellt und Interviews geführt. Morgen wird die Mannschaft um 15 Uhr auf dem Freigelände hinter dem König-Palast im Gastronomiebetrieb der Rinder Union vom Fanprojekt erwartet. Auch dort steht die Mannschaft für Foto und Autogrammwünsche bereit.

Montag stehen für die Pinguine dann die abschließenden sportmedizinischen Untersuchungen an. Die individuellen Spieler-Leistungen werden analysiert und Vorgaben für die trainingsfreie Zeit erstellt.

Dienstag und Mittwoch haben die Fans wieder die Gelegenheit, die Spieler zu treffen. Dienstag geht es um 19 Uhr in das Haus Kleinlosen an der Zwingenbergstraße 116 in Verberg. Mittwoch steht um 17 Uhr dann die letzte Autogrammstunde der Saison beim Otten Outlet in Tönisvorst an.

Am Mittwoch und Donnerstag führt das Trainerteam individuelle Gespräche mit den Spielern. Voraussichtlich Ende nächster Woche wird der erste Zugang „aus der Nachbarschaft“ vorgestellt. Das dürfte Colin Long von der DEG sein, der dort keinen neuen Vertrag unterschreiben wird.

Nach diesem Marathon an Terminen haben die Spieler dann frei. Voraussichtlich am 25. Juli endet die Sommerpause und das komplette Team bereitet sich auf die neue Saison vor. Das Training für die deutschen Spieler beginnt schon Mitte Mai. Beim ersten Heimspiel der neuen Saison kommt es am 12. September wohl zum Derby gegen Köln. Zwei Tage später soll es dann zur Revanche nach Ingolstadt gegen.

Leserkommentare (7)


() Registrierte Nutzer