47781120404_9999.jpg

Eibner-Pressefoto / Schreyer

Krefeld. Heute reist Christian Ehrhoff mit seiner Familie zurück in die USA reisen. Am Dienstag trainierte der Eishockey-Star der nordamerikanischen Profiliga NHL zum letzten Mal mit den Spielern der Krefeld Pinguine. „Ich werde mit durchweg positiven Erinnerungen zurückgehen und mich sehr gerne an die Zeit bei den Pinguinen erinnern“, sagte Christian Ehrhoff dem Team von WZ TV. „Trotzdem bin ich froh, dass es in Amerika weiter geht. Eine weitere Saison abzusagen wäre für die Liga eine Katastrophe gewesen.“ Am Dienstag absolvierte er ein letztes Trainingsspiel und musste für die Mannschaft am Ende der Einheit einige „Ehrenrunden“ drehen. Zu den Aussichten des Klubs sagte der 30-Jährige: „Wir sind als Team zusammengewachsen und haben eine unheimlich geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Das wird auch ohne mich so weitergehen.“ kw

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer