Eishockey KEV Krefeld Pinguine - Ingolstadt, Eisstadion König-Palast, Westparkstraße; Fans; Fankurve
Eishockey KEV Krefeld Pinguine - Ingolstadt, Eisstadion König-Palast, Westparkstraße; Fankurve

Eishockey KEV Krefeld Pinguine - Ingolstadt, Eisstadion König-Palast, Westparkstraße; Fankurve

Bischof, Andreas (abi)

Eishockey KEV Krefeld Pinguine - Ingolstadt, Eisstadion König-Palast, Westparkstraße; Fankurve

Krefeld. Die Einigung über einen neuen Mietvertrag für den König-Palast zwischen der Seidenweberhaus GmbH und den Krefeld Pinguinen rückt näher. In einer gemeinsamen Erklärung der Verhandlungsführer beider großen Parteien im Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH, Benedikt Winzen (SPD) und Philibert Reiters (CDU), heißt es: „Wir sind nach unseren Beratungen, auch mit den Pinguinen, und ersten Informationen sehr optimistisch, dass der neue Mietvertrag auch vom KEV akzeptiert werden kann.“ Grundlage sei ein gemeinsamer Entwurf von CDU- und SPD-Fraktion, die als Schlichter auftreten hätten müssen, „nachdem es über einen längeren Zeitraum zwischen den Vertragspartnern zu keiner Einigung gekommen war“.

Der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH hat im Rahmen der Aufsichtsratssitzung nach eingehender Beratung einen Eckpunkteplan verfasst, der die Vorstellungen beider Seiten berücksichtigt und das Bestreben der Politik dokumentiert, den DEL Standort Krefeld zu erhalten und zu stärken. Dieser Plan dient als Grundlage für die Ausarbeitung des neuen Mietvertrages mit den Krefeld Pinguinen und wurde heute den Krefeld Pinguinen zugestellt.

Leserkommentare (6)


() Registrierte Nutzer