krippner.jpg
Karsten Krippner

Karsten Krippner

Andreas Bischof

Karsten Krippner

Krefeld. Der nächste Hammer bei den Pinguinen: Geschäftsführer Karsten Krippner kündigt sein Engagement in Krefeld nach eineinhalb Jahren. Bereits zum 31. Juli wird der 40-jährige Familienvater freigestellt.

Krippner war am 1. Januar 2016 mit großen Plänen und viel Elan angetreten. Die anhaltende sportliche und finanzielle Talfahrt des Vereins haben seinen Job nicht leichter gemacht. Nun wirft der sympathische Krefelder offensichtlich entnervt das Handtuch. Offiziell in beiderseitigem Einvernehmen.

Einen Plan B gibt es für Krippner nach eigener Aussage noch nicht. Noch vor wenigen Wochen hatte Club-Patriarch Wolfgang Schultz in der WZ den Geschäftsführer in die Pflicht genommen. Krippner müsse nun zeigen, was aus bescheidenen Mitteln zu machen sei. Wir aktualisieren die Nachricht im Verlaufe des Tages.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer