Pinguine vmelden den ersten Zugang für die neue Saison.

Trägt er künftig das Trikot der Krefeld Pinguine? Der Slowene Rok Ticar (r.) hier im WM-Spiel der Slowenen gegen Lettland mit Pinguine-Kapitän Herberts Vasiljevs.
Trägt er künftig das Trikot der Krefeld Pinguine? Der Slowene Rok Ticar (r.) hier im WM-Spiel der Slowenen gegen Lettland mit Pinguine-Kapitän Herberts Vasiljevs.

Trägt er künftig das Trikot der Krefeld Pinguine? Der Slowene Rok Ticar (r.) hier im WM-Spiel der Slowenen gegen Lettland mit Pinguine-Kapitän Herberts Vasiljevs.

Krefeld Pinguine

Peggy Nieleck, Bild 1 von 2

Trägt er künftig das Trikot der Krefeld Pinguine? Der Slowene Rok Ticar (r.) hier im WM-Spiel der Slowenen gegen Lettland mit Pinguine-Kapitän Herberts Vasiljevs.

Krefeld. Die Krefeld Pinguine können den ersten Zugang für die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vermelden. Der Klub hat den 31-jährigen Abwehrspieler Alexander Dück unter Vertrag genommen. Der gebürtige Kasache mit deutschem Pass unterschrieb einen Jahresvertrag mit einer Option für eine weitere Saison.

Der Abwehrspieler spielt bereits vier Jahre lang für die Krefelder

Dück ist in Krefeld kein Unbekannter. Bereits von 2003 bis 2007 trug Dück das Trikot der Pinguine, ehe es ihn für zwei Jahre zu den Iserlohn Roosters zog. Dort spielte der Verteidiger bereits unter der Ägide von Coach Rick Adduono. Nach einem Abstecher in die österreichische Elite-Liga unterschrieb Dück im Vorjahr bei den Hamburg Freezers. „Ich bin froh, dass wir in Alexander Dück einen Verteidiger gefunden haben, der die Liga bereits bestens kennt“, sagte der Sportliche Berater der Pinguine, Rüdiger Noack.

Dem Vernehmen nach haben die Krefelder auch Interesse an der Verpflichtung des 22-jährigen Slowenen Rok Ticar. „Der Vertrag aus Krefeld ist da. Rok braucht ihn nur noch zu unterschreiben“, sagte Ticars Berater Ivo Jan, einst ebenfalls für die Pinguine in der DEL aktiv, gegenüber dem Fachmagazin Eishockey-News.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer