WZ-Mitarbeiter Timo Nicklaus begleitet die Krefeld Pinguine auf der Reise nach Tschechien. Er wird täglich und aktuell über den CHL-Trip der Schwarz-Gelben berichten.

Spiel.jpg
Die Krefeld Pinguine spielen in Ostrava um das Weiterkommen in der Champions League.

Die Krefeld Pinguine spielen in Ostrava um das Weiterkommen in der Champions League.

Timo Nicklaus

Die Krefeld Pinguine spielen in Ostrava um das Weiterkommen in der Champions League.

Ostrava (17:00 Uhr): Die beiden Teams sind jetzt auf dem Eis zum Warm-Up. Die Halle ist auch rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn noch wie leergefegt. Immerhin haben ein paar Krefelder den weiten Weg auf sich genommen. Highlights und Impressionen vom Spiel direkt aus der Ostravar-Aréna lieferte WZ-Mitarbeiter Timo Nicklaus bei Twitter.

Ostrava (16:11 Uhr): Mittlerweile ist der komplette Pinguine-Stab in der Ostravar Aréna angekommen. Auch knapp zehn Zuschauer haben es schon ins Innere geschafft. Ein paar mehr werden schon noch kommen, viele werden es aber wohl nicht sein. Ostrava startet am Freitag gegen den Hauptstadtklub Prag in den Liga-Betrieb. Aus dem tschechischen Lager rechnet man mit circa 2000 Zuschauern.

Ostrava (14.29 Uhr): Langsam aber sicher wird es ernst. Die Mannschaft versammelt sich gerade zur Videoanalyse und geht ein letztes Mal die taktischen Züge durch. Von dort aus laufen die Spieler zur Ostravar Arena. Gegen 15.30 Uhr trifft das Team ein

Ostrava (11:51 Uhr): Nach dem lockeren Training haben Mannschaft und Trainer jetzt ein wenig Zeit um den Fokus auf das Spiel zu richten. Um 12 Uhr gibt es Mittagessen, später steht noch die Videoanalyse auf dem Tagesplan.

Ostrava (10:20 Uhr): Das Abschlusstraining läuft und diesmal dürfen die Pinguine auch in der Ostrava-Aréna trainieren.

Ostrava (9:39 Uhr): Guten Morgen aus Ostrava. Lange dauert es nicht mehr bis die Pinguine gegen Vitkovice Ostrava um den Einzug in die Champions League K.o.-Phase kämpfen. Vorher steht allerdings um 10 Uhr noch eine kleine Eiseinheit auf dem Programm. Ein Einsatz von Torhüter Patrick Galbraith ist derweil wohl vom Tisch. Mit seiner andauernden Knie-Verletzung ist der Däne nicht vollkommend spielfähig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer