Krefeld. Der EHC Niederrhein hat sein neuntes Meisterschaftsspiel in der Eishockey-NRW-Liga bei den Dinslaken Kobras mit 5:3 (1:2, 1:1, 3:0) gewonnen und souverän die Tabellenführung verteidigt. Allerdings hatten die Preussen diesmal erbitterten Widerstand zu brechen. Christian Perlitz war es schließlich, der einen 2:3-Rückstand mit einem Hattrick noch in einen 5:3-Sieg drehte. Bis dahin hatten die Krefelder doch arge Probleme mit den schnellen Kobra-Stürmern. Jan Lankes und Wasja Steinborn erzielten die beiden übrigen Tore für die Krefelder.

Am Dienstag, 20 Uhr, erwarten die Preussen im Achtelfinale des NRW-Pokal den Oberligisten Herner EV. Die Gäste werden in der Rheinlandhalle mit vielen bekannten Spielern antreten. Nils Liesegang, Oliver Grein, Sven Linda, Danny Fischbach, André Östreich und Philip Hendle haben alle das Eishockeyspielen beim Krefelder EV gelernt. kjw

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer