Erst kurz vor Schluss macht Lucas Musculus das 2:1 von Regionalligist KFC Uerdingen über seinen Ex-Klub, den Bonner SC, perfekt.

Erst kurz vor Schluss macht Lucas Musculus das 2:1 von Regionalligist KFC Uerdingen über seinen Ex-Klub, den Bonner SC, perfekt.
Kommt ein Dörfler geflogen: Gegen Bonn zeigten Johannes Dörfler und Co. vollen Einsatz.

Kommt ein Dörfler geflogen: Gegen Bonn zeigten Johannes Dörfler und Co. vollen Einsatz.

Dirk Jochmann

Kommt ein Dörfler geflogen: Gegen Bonn zeigten Johannes Dörfler und Co. vollen Einsatz.

Krefeld. Lucas Musculus sprang, dann drehte er sich mit dem Rücken zum Publikum und zeigte mit beiden Daumen auf seine Rückennummer, als wollte er sagen: Hier, ich bin es. Wenige Sekunden zuvor hatte der eingewechselte Stürmer den 2:1-Siegtreffer gegen den Bonner SC erzielt. Es war nicht sein erstes Joker-Tor in dieser Saison. Tanju Öztürk hatte sich beim Aufwärmen verletzt und setzte mit muskulären Problemen in der Wade aus. Er nahm neben Kapitän Mario Erb und Charles Takyi auf der Tribüne Platz. Connor Krempicki begann neben Kai Schwertfeger im defensiven Mittelfeld. Kevin Pino Tellez, zuletzt in der Startelf, wurde nicht aufgeboten. Die rechte Seite teilten sich Jan Holldack und Johannes Dörfler.

Christopher Schorch trifft früh zum 1:0

Lange dauerte es nicht, bis die Gastgeber jubeln durften. Nach einer Ecke traf der Innenverteidiger Christopher Schorch per Kopf zum 1:0 (6.). Da hatten sich beide Teams gerade mal etwas sortiert. Erstmals musste Krefelds Schlussmann René Vollath zupacken, als ein Kopfball des Bonner Angreifers Lars Lokotsch aber in seinen Armen landete. Nach einer Hereingabe Oguzhan Kefkirs nahm Krempicki den Ball runter, schoss aber aus 16 Metern am Tor vorbei. Eine gute Gelegenheit für den Offensivmann, von dem Trainer Michael Wiesinger mehr Torgefahr und spielentscheidende Momente erwartet.

Florian Rüter scheitert am Gäste-Keeper

Die Gastgeber bestimmten die Partie, während die ersatzgeschwächten Bonner ihr Heil in den Konterattacken suchten, dies aber im ersten Durchgang ohne entsprechenden Erfolg. Beinahe hätte Florian Rüter sogar auf 2:0 gestellt, doch der schnelle Mann hinter der Spitze Marcel Reichwein scheiterte nach Vorlage Krempickis an Torwart Alexander Monath.

Die KFC-Fans sangen unentwegt bei Temperaturen knapp oberhalb des Gefrierpunktes. Schweigen dagegen unter den etwa 50 mitgereisten Schlachtenbummlern aus Bonn. Nach der Halbzeitpause schoss Krempicki aus zweiter Reihe am Tor vorbei.

Wie aus dem Nichts fiel der Ausgleich. Dario Schumacher traf mit einem Flatterball aus halblinker Position ins rechte Eck. Eine kalte Dusche für die Krefelder, die bis daher stabil gestanden hatten, vorne aber wieder zu wenig aus ihren Möglichkeiten gemacht hatten.

Vollath – Holldack, Ellguth, Schorch, Dorda – Schwertfeger, Krempicki (88. Pino Tellez) - Dörfler (80. Musculus), Rüter, Kefkir – Reichwein (70. Müller)

Tore 1:0 (6.) Christopher Schorch, 1:1 (60.) Dario Schumacher, 2:1 (86.) Lucas Musculus Zuschauer 1573 Schiedsrichter Florian Exner

Kurz danach das nächste Beispiel: Nach Ecke Holldacks bekamen die Uerdinger den Ball aus kurzer Distanz nicht ins Tor. Christian Müller kam nach 70 Minuten für Marcel Reichwein ins Spiel. Die Bonner erhielten nun mehr Raum für ihre Konter, kurz vor Schluss aber kamen sie mit einem Treffer an den Außenpfosten dem Sieg sogar noch nahe. Doch dann schlug Musculus zu. Aus kurzer Distanz drückte er den Ball über die Linie und avancierte zum Matchwinner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer