Der KFC unterliegt dem Regionalligisten aus Essen mit 0:4.

Krefeld. Fußball-Niederrheinligist KFC Uerdingen hat sein zweites Testspiel der Vorbereitung standesgemäß mit 0:4 gegen Rot-Weiß Essen verloren. Der Regionalligist aus dem Ruhrgebiet entpuppte sich als eine Nummer zu groß für die Krefelder, die auf Ailton, Sebastian Radtke, Kosi saka und Regjep Banushi verzichten mussten.

Während der KFC die erste Hälfte noch phasenweise ausgeglichen gestalten konnte, waren die Gäste im zweiten Durchgang die überlegene Mannschaft. Uerdingens Torhüter Ronny Kockel rettete einige Male in höchster Not, doch bei den vier Gegentoren war auch er machtlos. Ex-Kapitän Sven Kegel wirkte auf der ungewohnten Innenverteidiger-Position fehlbesetzt. Aber auch seine Mitspieler kamen gegen die quirligen Essener oft einen Schritt zu spät. Die Tore für die Gäste erzielten Sascha Mölders (6.), Markus Neumayr (12.), Alessanne Ouedraogo (49.) und Marcel Stiepermann (78.).

Am Sonntag bestreitet der KFC ein weiteres Testspiel bei Preussen Krefeld (14 Uhr). Ailton soll dort Autogramme geben, ehe der Brasilianer am Sonntagabend in der WDR-Sendung "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" live auftreten soll (23.45 Uhr).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer