Der KFC Uerdingen darf sich beim VfL Rhede keinen Ausrutscher erlauben.

Krefeld. Eine Woche nach dem überzeugenden 4:1-Sieg gegen Aufstiegskonkurrent Ratingen 04/19 gastiert der Fußball-Niederrheinligist KFC Uerdingen (3.) am Sonntag um 14.30 Uhr beim VfL Rhede (14.) im Münsterland. Ein erster Blick auf die Tabelle lässt ein leichteres Spiel als in der Vorwoche vermuten, doch der Schein trügt. Gerade in dieser Partie ist die richtige Einstellung zum Spiel gefragt, der Einsatz muss erneut stimmen - auch wenn der Gegner diesmal "nur" Rhede heißt und nicht Ratingen. Ein Spiel, das für den einen oder anderen Spieler nach dem 4:1-Sieg im Spitzenspiel im Kopf vielleicht schon entschieden ist. Dabei hat sich der KFC gegen die vermeintlich Kleinen immer schwer getan.

"Das sind nie einfache Spiele für uns. Zumal die Gegner, die weniger über das Spielerische kommen, bei diesen Witterungsbedingungen einen Vorteil haben", sagte Uerdingens Trainer Peter Wongrowitz.

Ein weiterer Blick auf die Tabelle lässt zudem erahnen, dass der KFC gewinnen muss, um den Kontakt zur Spitze zu halten. "Ein Unentschieden wäre schon wie eine Niederlage. Düsseldorf und Oberhausen marschieren. Wenn es sein muss, müssen wir auch mal unseren inneren Schweinehund überwinden", sagt Wongrowitz. Sechs Partien muss der KFC noch bis zur Winterpause bestreiten. Durchhalten ist angesagt - auf einen Ausrutscher des Führungsduos warten.

Personell hat sich die Situation zur Vorwoche etwas entspannt. Moritz Steiner stößt wieder zum Kader. Die Blessur von Verteidiger Franck Njambe (Zerrung) hindert den Kameruner nicht daran, am Sonntag wieder seinen Mann zu stehen. Auch Christian Petry ist als Reservist wieder eine Alternative. Noch nicht zur Verfügung stehen Kosi Saka (grippaler Infekt), Eyup Cosgun (nur leichtes Training) sowie Selim Özdemir und Dennis Kuczka (beide Trainingsrückstand).

Der KFC möchte in der Winterpause die Suche nach einem kopfballstarken Innenverteidiger forcieren. Dann werden auch die Langzeitverletzten Ronny Kockel und Regjep Banushi zurückerwartet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer